Samtgemeinde Tostedt
 
 

Vorlage - 10.16/237  

Betreff: Sanierung der Hallenbeleuchtung der Sporthalle Welle
Status:öffentlich  
Federführend:FD Öffentlichkeitsarbeit, Schule, Jugend, Kultur, Gebäudewirtschaft   
Beratungsfolge:
Samtgemeindeausschuss
Samtgemeindeausschuss
Umwelt-, Bau- und Planungsausschuss
23.07.2014 
Umwelt-, Bau- und Planungsausschuss (offen)   

Sachverhalt:

 

Mit Schreiben vom 28.10.2013 wurden der Samtgemeinde Tostedt 40,00 % der förderfähigen Ausgaben, maximal 29.018,00 €, vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit für die Sanierung der Hallenbeleuchtung in der Turnhalle Welle bewilligt. Bewilligungszeitraum ist vom 01.01.201431.12.2014. Ein Antrag auf Verlängerung des Bewilligungszeitraumes soll gestellt werden.
Voraussetzung für die Auszahlung der Bewilligung ist die Umrüstung der Hallenbeleuchtung auf LED-Technologie und der Einbau von tageslichtabhängiger Beleuchtungssteuerung und Präsenzmeldern.

Das Planungsbüro Rachow, Stiftstraße 5a, 27356 Rotenburg (Wümme), hat den Förderantrag bearbeitet und eine durchschnittliche Energieeinsparung von 88,0 % errechnet. Absolut sind das durchschnittlich 7.500,- € im Jahr, berechnet auf Basis des heutigen Strompreises und den Stromverbrauch der letzten drei Jahre.
Neben der Energieeinsparung werden die Instandhaltungskosten der Sporthalle Welle reduziert, was eine Ersparnis von etwa 700,- € im Jahr bedeuten würde.

Bedingt durch solch eine umfangreiche Investition, wird der Bestandschutz der Elektroinstallationen der Turnhalle Welle aufgehoben. Das bedeutet, dass einige Nebenarbeiten, wie die Modernisierung der Fluchtwegbeleuchtung und der Haupt- und Unterverteilung, notwendig werden.

Die Gesamtinvestitionssumme steigt damit von 127.648,92 € (brutto) auf 225.940,54 € (brutto), inklusive Honorar des Fachplaners. Die Sporthalle Welle befindet sich in einem elektrotechnischen Stand der Technik aus dem Baujahr 1987.

Die Investitionssumme setzt sich, gemäß Kostenschätzung des Planungsbüros Rachow, wie folgt zusammen:

Beleuchtungssanierung:73.730,00 €

Erneuerung Haupt- und Unterverteilung:16.300,00 €

Sicherheitsbeleuchtung:26.800,00 €

Erdung/ Potentialausgleich:  3.200,00

Elektronische Schließanlage   9.880,00 €
                              gesamt:          129.910,00 €
       Umbauzuschlag 10 %:           12.991,00 €
               Zwischensumme:         142.901,00 €

 

 

 

Honorar Elektrofachplaner:                                            46.965,00 €

   netto:        189.866,00 €
+ 19 % MwSt.:          36.074,54 €
            brutto:        225.940,54 €

 

 

Eine Finanzierung der gesamten Investitionssumme durch das KfW-Programm 218 ist möglich. Es bietet bei einer Laufzeit von 20 Jahren einen Zinssatz von 0,1 % p.a.. Die Zinsbindungsfrist beträgt 10 Jahre. Danach wäre der Zins neu zu vereinbaren.

Eine Umrüstung der Beleuchtung in der Turnhalle Welle ist nach der Kapitalwertmethode, nach der künftige Einsparungen auf den heutigen Zeitpunkt abgezinst werden und mit dem gesamten Investitionsvolumen verrechnet werden, zu empfehlen. Der Kapitalwert ist positiv. Eine Steigerung der Stromkosten wurde mit 6,0 % pro Jahr einberechnet. Der Prozentsatz entspricht der durchschnittlichen Strompreis-Steigerung der letzten 10 Jahre. Selbst bei einer moderateren Strompreissteigerung von 2,0 % p.a. wäre eine Investition nach der Kapitalwertmethode zu empfehlen.

Die Beleuchtungssanierung der Turnhalle Welle amortisiert sich, auf Basis eingesparter Energie- und Instandhaltungskosten, nach 11 Jahren. Allerdings erhöht sich dieser Zeitraum auf 22 Jahre, wenn sowohl Nebenarbeiten und das Honorar des Fachplaners mit einberechnet werden.

 

Haushaltsmittel könnten im Rahmen des Haushaltsplanes 2015 zur Verfügung gestellt werden.

 


Anlage/n:

Anlage/n: