Samtgemeinde Tostedt
 
 

Auszug - Mitteilung und Bericht des Gemeindedirektors über wichtige Angelegenheiten der Gemeinde und über wichtige Beschlüsse des Verwaltungsausschusses, ggf. Aussprache  

Rat der Gemeinde Tostedt
TOP: Ö 8
Gremium: Rat der Gemeinde Tostedt Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 19.06.2014 Status: öffentlich
Zeit: 19:00 - 19:49 Anlass: Sitzung
Raum: Schützenhalle Tostedt
Ort: Schützenstraße 51, 21255 Tostedt
 
Wortprotokoll

Herr Walnsch berichtet über die Bauvoranfrage „Neubau eines Combi-Marktes“ der J. Bünting Beteiligungs AG. Der Antrag für die Baumaßnahme „Neubau eines Combi-Marktes wurde abgelehnt. Die Kosten für das Verfahren hat die J. Bünting Beteiligungs AG zu tragen. Das geplante Vorhaben steht im Widerspruch zum öffentlichen Baurecht.

 

 

Herr Walnsch bezieht sich auf den Internationalen Tag des Flüchtlings am 20.06.2014. Aus diesem Anlass laden die weiterführenden Schulen in Tostedt in der Zeit von 12.00-15.00 Uhr zur Besichtigung des „Lernraums Flüchtlinge“ ein. Der Raum befindet sich im Oberstufen­zentrum (Raum 615).

 

 

Des Weiteren berichtet Herr Walnsch über ein Schreiben von der Deutschen Post. Mit Ablauf des 30.06.2014 wird die Filiale, Kastanienallee 4, geschlossen. In diesem Bereich soll aber eine neue Filiale eingerichtet werden. Die Gebietsleitung wurde mit der Suche nach einem neuen Partner beauftragt.

 

 

Herr Weis berichtet, dass die J. Bünting Beteiligungs AG Widerspruch gegen die Ablehnung der Bauvoranfrage eingereicht hat. Somit ist die Ablehnung vorerst schwebend unwirksam. Der Erhalt des Kaufhauses Fundus vom DRK ist somit weiterhin gefährdet. Er bittet die Ratsmitglieder die Ablehnung Neubau eines Combi-Marktes weiterhin zu unterstützen.

 

Herr Seute berichtet, dass beim Landkreis Harburg laut Frau Rabeler noch kein Widerspruch eingegangen ist. Die J. Bünting Beteiligungs AG hat aber noch zwei Wochen Zeit den Wider­spruch einzureichen.